Pantheon

Pantheon: Neue Details zum MMORPG

Brad McQuaid, Erfinder der MMORPGs Everquest und Vanguard: Saga of Heroes gibt neue Details zu seinem jüngsten Projekt, Pantheon: Rise of the Fallen bekannt.

Nachdem zunächst geteasert wurde, dass es sich um ein Onlinespiel handle, welches sich vornehmlich an Hardcore-Gamer richtet, die viel Spaß mit dem ursprünglichen Everquest sowie mit Vanguard hatten, enthüllte McQuaid kürzlich den Namen seines Spiels und einen der NPCs, auf den ihr treffen werdet. Nun gibt es Nachschlag in Form weiterer Informationen. McQuaid rechnet mit einer Entwicklungsphase von mindestens drei Jahren, was bedeutet, dass Pantheon frühestens irgendwann 2017 erscheinen wird. Eine lange Wartezeit für alle, die gerne wieder ein Hardcore-MMORPG spielen möchten. Die Entwickler möchten auch die derzeit sehr beliebte Unity-Engine nutze, um ihre Vision der Fantasywelt umsetzen zu können. Wer nun meint, dass es Unity nicht mit aktuellen AAA-Engines aufnehmen kann, der sollte bedenken, dass drei Jahre eine sehr lange Zeit sind, um eine Grafikeingine weiterzuentwickeln. Man kann also davon ausgehen, dass Pantheon bei Release sehr gut aussehen wird.

Zudem gab Brad McQuaid bekannt, dass die Welt im MMO riesig und offen sein wird. Es gibt viele Quests, die ihr erledigen könnt – wenn ihr wollt. Denn niemand wird euch zwingen, alle diese Missionen zu absolvieren. Es wird also vermutlich sehr viele Dinge nebenbei geben, die ihr tun könnt. Ob es aber ein Sandbox-MMORPG werden wird, das wollte McQuaid noch nicht verraten. Allerdings möchte er mit Pantheon: Rise of the Fallen die großartigen Tage der früheren MMORPGs wieder aufleben lassen. Es soll bald neue Informationen auf dem eigens für das Spiel eingerichteten Twitter-Feed geben. Und in Kürze wird auch eine Kickstarter-Kampagne starten, über welche die Entwickler das Spiel mit Hilfe der Fans finanzieren wollen. Wir werden das MMO natürlich im Auge behalten und euch weiterhin darüber berichten.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours