Pantheon Screenshot

Pantheon nimmt Entwicklung wieder voll auf

Nach der gescheiterten Kickstarter-Kampagne und da die Entwickler keinen Investor finden konnten, stand es schlecht um die Zukunft des MMORPGs Pantheon: Rise of the Fallen.

Doch Designer und Firmengründer Brad McQuaid wollte nicht aufgeben. Zwar musste er den Großteil des Entwicklerteams entlassen, doch er konnte inzwischen viele Helfer aus der Community finden, die sich bereit erklärt haben, ehrenamtlich am Spiel weiter zu programmieren. Laut einem Blog-Eintrag auf der offiziellen Website des Spiels konnte durch diese Helfer nun wieder die Entwicklung des Spiels voll aufgenommen werden. Die Programmierer arbeiten aktuell daran, den Code aufzubereiten und einen neuen Netzwerk-Code zu implementieren. Dieser soll es erlauben, dass man noch größere Gebiete darstellen kann, was aber momentan noch nicht das Ziel des Spiels ist. Derzeit konzentriere man sich laut McQuaid noch auf kleinere Zone, um diese stabil zu bekommen. In etwa ein bis zwei Wochen soll es auch möglich sein, Accounts und Charaktere zu erschaffen. Dann wird man sich ins Spiel einloggen können und der Server Code kann mit der Datenbank kommunizieren. Daneben wird auch weiterhin an der Lore sowie an neuen Modellen gearbeitet. Brad McQuaid plant derzeit, die Community noch mehr am Entwicklungsprozess des Spiels teilhaben zu lassen, indem man öfter neue Screenshots oder auch mal Interviews mit dem Entwicklerteam veröffentlicht.

Allerdings ist das MMORPG finanziell noch nicht über dem Berg. Derzeit fließt so gut wie kein Geld in die Kassen des Unternehmens. Da das Team aber neues Equipment braucht, appelliert Brad McQuaid wieder an die Community, doch über die offizielle Website des Spiel wieder etwas mehr Geld zu geben. Lizenzkosten für die Unity-Engine sowie Maya oder Photoshop, Server und neue Software müssen bezahlt werden, sodass das Team effizient arbeiten kann. Sollte man alles zusammen bekommen, dann lautet der nächste Schritt von Pantheon: Rise of the Fallen schon Pre-Alpha.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours