pantheon new screenshot

Pantheon soll in wenigen Monaten spielbar sein

Brad McQuaid arbeitet weiterhin mit der Hilfe der Community an seinem geistigen Everquest Nachfolger Pantheon: Rise of the Fallen.

Nach einer gescheiterten Kickstarter-Kampagne und mehreren Berichten, dass Entwickler Visionary Realms kein Geld mehr für die weitere Entwicklung des Spiels habe, dachten viele schon, das Projekt würde nie erscheinen. Doch Brad McQuaid ist beharrlich. Er schreibt in einem Blog-Eintrag auf der offiziellen Website, dass er all die Gerüchte rund um das Spiel ignoriert und sich darauf konzentriert habe, das Spiel mit allen Mitteln weiter zu entwickeln. Er hätte nun eine Partnerin gefunden, welche den unglaublichen Job erledigt habe, ein Team zusammenzustellen, mit dem man wieder unter Volldampf am Spiel arbeiten würde.

Aktuell würde man das MMO-Grundgerüst entwickeln, auf dem man dann beginnen könne, die Welt und alles, was dazugehört aufzubauen. Momentan könne man sich schon über den Client auf den Server einloggen, sich einen Account und Helden erstellen und dann das erste Gebiet Halnir’s Pass erkunden. Von Halnir’s Pass aus würde man ein erstes Dungeon betreten können. Es wäre möglich, herumzulaufen, andere Spieler zu treffen und mit diesen zu chatten. Außerdem hätte man die Hintergrundgeschichte des Spiels ausgearbeitet und arbeite aktuell an der Weltkarte. Zu Beginn wird es neun spielbare Völker und drei Städte geben, in denen man beginnen kann. Diese befinden sich auf drei verschiedenen Kontinenten. Ein team würde sich daran machen, die verschiedenen Zonen für die Welt zu entwickeln, wobei die Unity-Engine und der Asset store dafür sorgen würden, dass man sehr schnell vorankomme.

Daher ist Brad McQuaid zuversichtlich, dass man schon in der Pre-Alpha des MMORPGs Pantheon viele Aspekte wie das Erkunden mehrerer Zonen, Abenteuer und auch Kämpfe ausprobieren können wird. Zudem meint er, dass man die Pre-Alpha schon in einigen Monaten spielen können wird, wann genau, dass wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours